[Bremen]

[Samstag, 5. November 2016]
Tagesfahrt nach Bremen zur Kunsthalle Bremen

Max Liebermann. Vom Freizeitvergnügen zum modernen Sport

Max Liebermann war vor über hundert Jahren der erste, der sportliche Aktivitäten für bildwürdig hielt. Die Ausstellung untersucht seinen Blick auf Bewegung und Sport und erzählt zugleich die Geschichte vom Reiten, Tennis und Polo in der Kunst. Seine Arbeiten werden ausgewählten Werken englischer und deutscher Zeitgenossen wie Lavery oder Slevogt gegenüber gestellt.

Nach dem Ersten Weltkrieg rückten die sportlichen Motive bei Liebermann in den Hintergrund, jüngere Künstler begannen in den Zwanziger Jahren das Thema wieder zu entdecken. Georges Grosz, Renée Sintenis oder Rudolf Grossmann malten Massen-sportarten wie Fußball oder Boxen.

Am Nachmittag können die Museen Böttcherstraße und das Museum Weserburg besucht werden.

Leitung der Fahrt: Christiana Keller M.A.
Reisepreis: 49 Euro, keine Ermäßigung
Abfahrt: 8.00 Uhr, Rückkehr: ca. 19.00 Uhr
Tagesfahrt 16B1120
In Kooperation mit der VHS, es gelten die Teilnahmebedingungen der VHS, Anmeldeschluss: 13. Oktober 2016

Kopfbild: Max Liebermann, Reiter und Reiterin am Strand, 1903
Öl auf Leinwand, 72,5 x 101 cm; Wallraf-Richartz-Museum & Fondation Corboud, Köln / Foto: Rheinisches Bildarchiv Köln


Änderungen vorbehalten!
Alle Anmeldungen unter Telefon 0541 / 600-34 20