Projekte

Projekte des MuK

Neuer Kunstpreis für Osnabrück

Wir freuen uns, dank der Unterstützung der Sievert Stiftung für Wissenschaft und Kultur einen neuen Kunstpreis einrichten zu können.

mehr lesen


Kreativworkshop für Flüchtlingskinder

Unsere Mal- und Bastel-Workshops für Kinder im Flüchtlingshaus am Natruper Holz sind eine mit Freuden angenommene Abwechslung im Alltag der Kinder. Mit diesem Kreativangebot möchten wir den durch Krieg und Flucht traumatisierten Kindern Freude vermitteln und ihnen individuelle persönliche Zuwendung geben.

mehr lesen


 

 

 

 

Frühere Projekte

16. Juni bis 6. Oktober 2013

Felix-Nussbaum-Haus / Kultugeschichtliches Museum Osnabrück

Friedrich Vordemberge-Gildewart:
»nichts – und alles«

Die Ausstellung »nichts – und alles« ist besonderer Höhepunkt des VG-Jahres. Mit 60 Werken des Künstlers, darunter Gemälden und Zeichnungen sowie zahlreichen Fotos und Entwürfen, beleuchtet sie die verborgene Vielseitigkeit des Künstlers Vordemberge-Gildewart als Maler, Grafiker, Innenarchitekt, Typograf und Baugestalter.

mehr lesen

12. Oktober 2012 bis 27. Januar 2013
Felix-Nussbaum-Haus

inside out
Eine Licht-Projektion von Nikola Dicke für das Felix-Nussbaum-Haus in Osnabrück

Beleuchtet mit sich bewegenden Bildern präsentiert sich das Felix-Nussbaum-Haus in den kommenden Wintermonaten. Bei Einbruch der Dunkelheit erscheint auf der Außenwand des turmartigen Gebäudeteils des Felix-Nussbaum-Hauses die projizierte Zeichnung eines Vogelkäfigs.

mehr lesen

23. April – 17. Oktober 2010
Schloss Ippenburg

»The Stories of Pit and Peggs«

Interpretation eines Filmskripts mit Bildern von Felix Nussbaum als skulpturale und mediale Präsentation. Von Thorsten Alich und Holger Schwetter, Februar 2010

Im Rahmen der Landesgartenschau Bad Essen 2010 vom 23. April bis 17. Oktober wird die Arbeit im magischen Gartenkabinett auf Schloss Ippenburg gezeigt.

mehr lesen

21. Februar – 24. Mai 2010
Felix-Nussbaum-Haus

Fils de chien

Im Rahmen des Gemeinschaftsprojekts »Der Hund ist auch nur ein Mensch. Beziehungsgeschichten!« zeigt das Felix-Nussbaum-Haus Gemälde des in Berlin lebenden jüdischen Malers Pavel Feinstein. Der Künstler widmet sich in seinen altmeisterlich wirkenden Stillleben und grotesken Genreszenen augenzwinkernd dem Verhältnis Mensch – Hund. Mit hintergründigem Humor stellt er das Verhältnis zwischen dem Menschen und seinem treuesten Begleiter in Frage.

mehr lesen

22. November 2009 – 7. Februar 2010
Felix-Nussbaum-Haus Osnabrück

Die Malerin Käthe Loewenthal und ihre Schwestern – Drei deutsch-jüdische Schicksale

Die Ausstellung im Felix-Nussbaum-Haus präsentiert Leben und Werk dreier Schwestern Anfang des 20. Jahrhunderts: die Malerinnen Käthe Loewenthal und Susanne Ritscher und die Photographin Agnes Schaefer. Aufgewachsen in einem aufgeschlossenen, modernen jüdischen Elternhaus gingen die drei Frauen eigene Wege in die künstlerische Selbstständigkeit. Der beginnende Nationalsozialismus bedeutete für ihr Leben eine unwiderrufbare Zäsur.

mehr lesen

17. Mai – 26. Juli 2009

Garrison Project: drawdown – der Abzug

Fotografien von Nicole Blaffert und Franz Wamhof zum Abzug der britischen Streitkräfte

Das »Garrison Project« ist eine künstlerische Fotodokumentation, aufgenommen auf dem mittlerweile ehemaligen Gelände der Britischen Streitkräfte (Britsh Forces Germany) in Osnabrück. Ziel des Projekts ist es, den Zeitsprung zwischen der Vergangenheit der Briten als »Besatzermacht« und der Zukunft des Areals als möglicher Standort neuer Bebauung im Bild zu fixieren.

mehr lesen

7. Dezember 2008 – 19. April 2009

Die verborgene Spur –
Jüdische Wege durch die Moderne

Das von Daniel Libeskind entworfene Felix-Nussbaum-Haus Osnabrück beging 2008 sein zehnjähriges Jubiläum und präsentierte zu diesem besonderen Anlass eine außergewöhnliche Ausstellung mit Leihgaben aus bedeutenden Museen Europas und der USA. Welche Spur haben jüdische Künstler in der Kunstgeschichte des 19. und 20. Jahrhunderts hinterlassen?

mehr lesen

28. Januar – 15. April 2007

Geometrie der Figur –
Luca Cambiaso und die moderne Kunst

Die künstlerische Auseinandersetzung mit der menschlichen Figur ist ein Thema von zeitloser Aktualität. Die Ausstellung »Geometrie der Figur« zeigte in spannungsvoller Konfrontation Arbeiten von Luca Cambiaso (1527–1585), einem Hauptmeister des europäischen Manierismus, in einer Gegenüberstellung mit zahlreichen Werken der klassischen Moderne des 20. Jahrhunderts und der Gegenwart.

mehr lesen

Oktober 2004 – März 2005
Reihe »Kunst an ungewöhnlichen Orten«

»Ich bin ein Weltbürger,
überall zu Hause und fremd überall«

Eine farbenfrohe Schrift-Licht-Installation der belgischen Künstlerin Marie-Jo Lafontaine am Felix-Nussbaum Haus macht die bereits außergewöhnliche Außenansicht zum besonderen Blickfang. In Grell leuchtendem Blau, Grün und Rosa prangt die Schrift-Licht-Installation »Ich bin ein Weltbürger, überall zu Hause und fremd überall« an der Fassade und verknüpft somit Schrift, Sprache und Architektur.

mehr lesen

15. April – 30. November 2004
Reihe »Kunst an ungewöhnlichen Orten«

Growth Spurt –
Weidenskulptur am Heger Tor

Natürliche Kunst im öffentlichen Raum zu schaffen, das ist die Idee des amerikanischen Landschaftskünstlers Patrick Dougherty. Anlässlich des 125-jährigen Bestehens des Museums- und Kunstvereins Osnabrück e.V. initiiert der Verein in Kooperation mit der Stadt Osnabrück das Projekt »Weidenkunst am Heger Tor«. Innerhalb von drei Wochen gestaltet Patrick Dougherty eine begehbare Weidenskulptur namens »Growth Spurt« aus Schösslingen von Weiden, Haselnuss und Hartriegel am Heger Tor.

mehr lesen

14. Oktober 2000 – 3. Februar 2001
Reihe »Kunst an ungewöhnlichen Orten«

Schicht im Schacht. Licht im Schacht
Kunst und Elektronik unter Tage

Der Museums- und Kunstverein Osnabrück e.V. geht neue Wege und stellt aktuelle Positionen zeitgenössischer Kunst unter Tage vor. Im Haseschacht und Hasestollen des Museums Industriekultur Osnabrück wird die Ausstellung »Schicht im Schacht. Licht im Schacht« präsentiert. Diese Zusammenarbeit mit dem Museum Industriekultur ist das erste Projekt des Vereins, das außerhalb der traditionellen Ausstellungsräume realisiert wird.

mehr lesen